Veganes Mett – täuschend echt und richtig lecker

Lecker, deftig, vegan! Unser veganes Mett sieht nicht täuschend echt aus, nein es schmeckt auch noch richtig lecker.

Und das Beste: Unser veganes Mett Rezept ist in maximal 5 Minuten zubereitet und kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Auch als perfekter Begleiter zur nächsten Party als Vigel (Veganer Mett Igel) geeignet.

Jetzt aber nichts wie ran ans vegane Mett!

Vermutlich hast du einige der benötigten Zutaten sowieso schon zu Hause. Mit etwas Glück sogar alle. Folgende Zutaten werden für das Grundrezept benötigt.

Die Zutaten für dein veganes Mett:

  • 40 g Reiswaffeln
  • 3 EL Tomatenmark
  • Kleine Zwiebel
  • 0,75 TL Salz
  • Jalapeño Sauce (Grüner TABASCO)
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 1 TL Öl

Zubereitung: Veganes Mett aus Reiswaffeln

Zuerst die Zwiebel schälen und fein hacken.

Reiswaffeln in kleine Stücke zerbrechen und kurz (5 Sekunden) in heißem Wasser einweichen. Herausnehmen, etwas ausdrücken und in eine Schüssel geben.

Zwiebelwürfel, das Tomatenmark und das Öl dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.

Die fertige Masse mit Jalapeño Sauce, Salz, Pfeffer und Paprika pikant abschmecken. Am besten genießt ihr das fertige Mett, nachdem es zum Abschluss noch einmal für 30 Minuten in den Kühlschrank gewandert ist.

Veganes Mett aus Reiswaffeln
Portionen: 2 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 Fett
Bewertung 4.7/5
( 18 Stimmen )

Zutaten

  • 40 g Reiswaffeln
  • 3 EL Tomatenmark
  • Kleine Zwiebel
  • 0,75 TL Salz
  • Jalapeño Sauce (Grüner TABASCO)
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 1 TL Öl

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein hacken

2. Reiswaffeln in grobe Stücke zerbrechen und kurz (5 Sekunden) in heißem Wasser einweichen. Herausnehmen, etwas ausdrücken und in eine Schüssel geben.

3. Zwiebelwürfel, das Tomatenmark und das Öl dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.

4. Die fertige Masse mit Jalapeño Sauce, Salz, Pfeffer und Paprika pikant abschmecken.

5. Lass es dir schmecken!

Hast die dieses Rezept schon ausprobiert?
Wie ist dir unser Rezept gelungen? Markiere uns doch auf Instagram unter @veganfitwerden.

Das könnte dich auch interessieren: